Workshop

Teambuilding mit Theatermethoden

Theater ist immer ein Gemeinschaftsprojekt. Mit dieser etwas anderen Art der Personalentwicklung kann ihr Team sich mit Spaß und Humor mit seinen bestehenden Dynamiken auseinandersetzen und neue Wege ausprobieren.

 Warum Theater für ihr Team?

Teamentwicklung darf Spaß machen

In meinen Teamentwicklungs-Workshops nutzen wir vor allem Methoden des Improvisationstheaters, um spielerisch an den Dynamiken und Beziehungen innerhalb der Gruppe zu arbeiten. Gemeinsam zu spielen durchbricht den Arbeitsalltag – trotzdem zeigen sich im Spiel die selben Muster, die auch unsere tägliche Arbeit durchziehen. Aus dem alltäglichen Kontext gelöst, können wir sie mit Distanz und Humor betrachten, Alternativen ausprobieren und in der abschließenden Reflexion Wege finden, diese Erfahrungen in den Alltag mitzunehmen.  

Themen

Woran ich mit ihnen arbeite

Hier einige Themen, die sich gut für die Bearbeitung in einem Teamentwicklungsworkshop mit Theatermethoden eignen. Sie sind als Beispiele zu verstehen – meine Workshops sind immer auf die konkrete Fragestellung und die Teilnehmer:innen zugeschnitten. 

Hierarchie

Formelle und informelle Hierarchien spielen eine wichtige Rolle in jedem Team – vor allem, wenn es große Unterschiede zwischen beiden gibt. Mit den sogenannten „Status-Übungen“ stellt das Improvisationstheater ein mächtiges Werkzeug bereit, um verschiedene Konstellationen auszuprobieren und zu reflektieren.

VErantwortung

Wer macht den ersten Schritt? Wer entscheidet, was Priorität hat? Wer ist schuld an Misserfolgen? Im Improvisationstheater stellen sich die selben Fragen wie in einem professionellen Team. Aber weil im Theater auch Misserfolge großartige Szenen ergeben können, ist der Umhang damit ungleich leichter.

Scheitern

Was, wenn sich Scheitern nicht vermeiden lässt? Wie weitermachen nach einer Niederlage? Wie nicht den Mut verlieren? Wie vielleicht sogar lernen aus den größten Fehlern?

Lustvoll scheitern ist der Kern jeder guten Improvisation – das nutzen wir, um uns auch mit dem Scheitern im Beruf anzufreunden.

 

Projektvorstellung

Teamentwicklung Verein Juvivo 

Mit Sozialarbeiter:innen des Vereins „Juvivo“ habe ich in einer dreiteiligen Workshopserie mit dem Titel „Schöner Scheitern“ mit Methoden aus dem Improvisationstheater sowohl ihr berufliches Selbstverständnis reflektiert, als auch ihre Rolle als Sozialarbeiter:innen gegenüber den Jugendlichen, mit den sie arbeiten. Durch spielerisches Scheitern im Rahmen von Übungen wurde in der Reflexion die Brücke zur eigenen beruflichen Praxis und zur Lebensrealität der Jugendlichen geschlagen.

Kontaktieren sie mich

Ich antworte innerhalb eines Werktags.

Oder direkt per E-mail:

office@spassarbeiter.at